Morbus Sudeck
Bei dieser Erkrankung wird die Versorgung der Blutgefäße an Händen und / oder Füßen gestört. Dies geschieht aufgrund einer Autoimmunentzündung.

MORBUS SUDECK

Unbenanntes Dokument Oftmals tritt diese Krankheit überwiegend als Folge von Weichteilerkrankungen auf oder nach langwierigen Ruhigstellungen, wie z.B. nach Operationen und Gipslagerung. Kommt es anschließend zu psychischen Problemen, wie übermäßiger Vorsicht oder Angst, kann dies die Krankheit begünstigen.

1. Stadium

  • akute Entzündung
  • es gelten alle Entzünd-ungszeichen (Rötung, Schwellung, Schmerzen, eingeschränkte Funktion, Erwärmung)
  • vordergründig Schwellung der Hand/Fuß
  • glänzende Haut
  • brennender Ruheschmerz

2. Stadium

  • chronische Entzündung
  • Muskeln und Gelenke verändern sich
  • Blaufärbung der Haut (Zyanosen), dies ist eine Sauerstoffunterversorgung der Haut
  • Knochenschmerzen an Händen/Füßen
  • Dauerschmerzen sind möglich

3. Stadium

  • Muskelrückbildung
  • Muskeln, Blutgefäße, Bindegewebe, Gelenk-strukturen und Nerven bilden sich zurück
  • Verkürzungen an den Gelenken
  • Schmerzlosigkeit

Alle Symptome sollten stets im Zusammenhang betrachtet werden. Haben Sie Fragen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Die Therapie in unserer Praxis richtet sich nach den medizinischen Leitlinien:

  • Spiegeltherapie
  • Aufklärung über das Krankheitsbild
  • Thermische Anwendungen
  • Sensibilitätstraining und Durchblutungsförderung
  • Schmerzlinderung
  • Stärkung der Muskulatur
  • Erhalt von Bindegewebs-, Nerven- und Gelenkstrukturen

Wir arbeiten dabei eng mit dem behandelnden Arzt und den anderen Fachrichtungen zusammen, um ein bestmöglichstes Ergebnis für Sie zu erreichen.

Wir haben uns auf dieses Krankheitsbild besonders spezialisiert und helfen Ihnen gerne weiter.

Machen Sie einen Termin

Tragen Sie Ihren Wunschtermin ein. Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8.00 - 19.00
Samstag: geschlossen
Sonntag: geschlossen
OBEN